Besuchen Sie uns auf http://www.joerg-lautenschlaeger.de

DRUCK STARTEN


Umwelt, Arbeit, Wohnen und Infrastruktur

„Wirtschaftliches Wohlergehen und Erhalt unserer Umwelt sind für mich keine Gegensätze. Wir haben gezeigt, das beides in Einklang gebracht werden kann.“

Gerlinde Schütz, Ernsthofen:
„Jörg hat einoffenes Ohr für die Anliegen der Gewerbetreibenden.“

In meiner Amtszeit seit 2007 haben wir:
• uns um die Anliegen der ansässigen Betriebe gekümmert und dürfen froh und dankbar dafür sein, dass die Zahl der Arbeitsplätze in der Gemeinde von 2006 bis 2011 um 5,7 Prozent zugenommen hat, währen die Arbeitslosigkeit bis heute um 27,5 Prozent zurück ging
• den Ausbau eines flächendeckenden Breitbandnetzes auf den Weg gebracht

Udo Klenk, Asbach:
„Jörg Lautenschläger hat früh die Bedeutung des schnellen Internets für die zukünftige Entwicklung unserer Region erkannt und sich kreisweit für einen flächendeckenden Ausbau der Breitbandtechnologie eingesetzt.“

• weiteres Bauland entwickelt (z.B. Reutersberg Ernsthofen)
• weitere Gewerbeflächen für unseren größten Modautaler Betrieb, die Firma Klenk in Asbach, ausgewiesen
• verschiedene Bebauungspläne zur Nachverdichtung aufgestellt und Gemeindegelände zu Bauland entwickelt

Markus Haumann, Brandau:
„Unser Bürgermeister unterstützt die Modautaler Vereine wo er nur kann. So ist uns der für die Jugendarbeit wichtige Bau des Kunstrasenplatzes gelungen.“

• die Dorferneuerung in Lützelbach, Neunkirchen und Herchenrode abgeschlossen und die Neuaufnahme von Neutsch erreicht
• etliche Naturschutzmaßnahmen umgesetzt sowie Waldneuanlagen vorbereitet und durch den Verkauf von „Ökopunkten“ ein neues Einnahmefeld für die Gemeinde erschlossen (Verträge über ca. 360.000 Euro nur in 2012)

Werner Nickel, Ernsthofen:
„Die Menschen in Modautal habe ich als offen und engagiert kennengelernt, wir sind hier sofort heimisch geworden."

• hohe Investitionen zur dauerhaften Sicherung der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung getätigt (Bau Hochbehälter Lützelbach; Sanierung Hochbehälter Asbach, Neutsch u. Klein-Bieberau; Sanierung und Neubaumaßnahmen auf den Kläranlagen Brandau und Ernsthofen; Sanierung der Altkanäle in Ernsthofen)
• den Brandschutz mit unseren Einsatzabteilungen weiter verbessert (Bau der Druckerhöhungsanlage Asbach; Abschluss des Baus Feuerwehrgerätehaus Lützelbach; Anschaffung Löschgruppenfahrzeug 10/6 Allertshofen/Hoxhohl u. Einsatzleitwagen Modautal; Einführung Digitalfunk; Löschteichsanierung Neunkirchen)
• gemeinsam mit der KSG Brandau einen Kunstrasenplatz realisiert
• die Bolzplätze Neutsch und Lützelbach neu angelegt
• die Friedhofshalle Neunkirchen mit ehrenamtlichen Helfern gebaut
• mit den Bürgern die Festhalle inkl. Außengelände in Lützelbach neu hergerichtet, die Festhalle Ernsthofen und das Alte Rathaus in Brandau energetisch saniert und die längst überfällige Grundrenovierung des Bürgerhauses Brandau begonnen
• die regenerativen Energien in Modautal ausgebaut (z.B. Photovoltaikanlagen auch auf dem Kindergarten Ernsthofen und dem Dorfgemeinschaftshaus Klein-Bieberau)
• gemeinsam alles getan, um uns, bislang erfolgreich, gegen die Landschaftszerstörung durch einen Steinbruch zu wehren
• Hochwasserschutzmaßnahmen und die Renaturierung der Modau zur baureife gebracht
• neue gemeindliche (M und M2) und überregionale Wanderwege durch Modautal (Alemannen- und Waldenserweg) ausgewiesen

Manfried Hering, Ernsthofen:
„Die in enger Zusammenarbeit zwischen dem Odenwaldklub und der Gemeinde geschaffenen neuen Wanderwege locken Besucher aus nah und fern ins schöne Modautal.“

• ein gemeinsames Vermarktungs- und Buchungssystem für den Odenwald mit vielen Partnern aufgebaut und die Zahl der Übernachtungen in Modautal von 2006 bis 2011 um mehr als ein Drittel (!) auf 22.740 erhöht