Besuchen Sie uns auf http://www.joerg-lautenschlaeger.de

DRUCK STARTEN


Zur Person

Ich bin 40 Jahre alt und mit Diana Lautenschläger (Bürokauffrau) verheiratet. Wir haben zwei Söhne, Niklas (8 Jahre) und Paul (6 Jahre). Wir sind evangelisch und gehören der Kirchengemeinde Ernsthofen an.

Rolf Hartmann, Brandau
„Das Denken und Handeln von Jörg basiert auf einem guten und festen christlichen Fundament.“

Wir leben gemeinsam auf dem Bauernhof meiner Eltern in Herchenrode, wo ich auch aufgewachsen bin. Früher war der Handball meine große Leidenschaft. Viele Jahre habe ich beim TV Asbach gespielt und danach sogar einige Jahre in der Zweiten Bundesliga. Seit dem Ende meiner Sportlerlaufbahn finde ich meinen körperlichen Ausgleich bei der Waldarbeit. Meine Familie ist für mich die Kraftquelle für die schöne, aber auch anstrengende, Arbeit als Bürgermeister in Modautal. Dankbar bin ich meiner Frau, die mich in dieser Arbeit sehr unterstützt, häufig begleitet sie mich auch zu Wochenendterminen in unserer Gemeinde.

Vor meiner Wahl zum Bürgermeister habe ich als Selbstständiger Wohnraum gebaut und vermietet sowie den elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb fortgeführt. Seit 2002 war ich ehrenamtlich als Ortsvorsteher in Herchenrode tätig. Nach der Kommunalwahl 2006 wurde ich mit den Stimmen, der CDU, von Bündnis 90/ Die Grünen und den Freien Wählern zum 1. Beigeordneten, dem Stellvertreter des Bürgermeisters, gewählt. Seit dem 4. Mai 2007 bin ich Bürgermeister der Gemeinde Modautal.
Ich bin Mitglied in der CDU und engagiere mich außerdem schon lange ehrenamtlich auf anderen Feldern. Heute gehöre ich vielen Modautaler Vereinen, die in den Bereichen Brandschutz, Sport, Jugendförderung, Kultur, Geschichte, Soziales, Verschwisterung mit unseren Partnergemeinden und Umwelt-/Naturschutz tätig sind an. Seitdem ich eine Fortbildung zum Standesbeamten absolviert habe, führe ich übrigens fast alle Eheschließungen in Modautal durch, was mir große Freude bereitet.

Karl-Heinz Götz, Neunkirchen:
„Jörg Lautenschläger ist bodenständig und in seiner Heimatgemeinde Modautal geerdet.“